Tribute to Peter Appleyard

J.M.Rhythm Four Special Guest: Thomas Dobler

Sa, 21. Juni 2014, 20:30 Uhr

Thomas Dobler (vib), Jürg Morgenthaler (as,cl,fl), Alessandro d’Episcopo (p), Christoph Sprenger (b), Pius Baschnagel (dr)

Lionel Hampton sagte von ihm: „A great, great artist, and my favorite vibraharpist“. Nicht weniger als sieben Mal stand er seit 2002 als gern gesehener und gehörter Gast auf der JCT-Bühne. Im vergangenen Jahr nun ist er, 85-jährig, in Rockwood, Kanada, verstorben. Ihm, dem grossen britisch-kanadischen Vibraphonisten Peter Appleyard, ist dieses Konzert gewidmet.

Jürg Morgenthalers J.M. Rhythm Four gehört nach Meinung namhafter Jazzkritiker zum stilistisch Besten, was in der Schweiz im Bereich Mainstream, Bebop und Postbop zu hören ist. Davon konnten sich die Jazzfreunde im JCT schon mehrfach überzeugen, zählt doch „The Biggest Little Band of Switzerland“ seit jeher zu den Stammgästen im JCT.

Der Vibraphonist Thomas Dobler ist, nach Studien an den Musikhochschulen in Zürich, Strassburg und Paris, als Dozent am Institut für Jazz und Volksmusik an der Hochschule Luzern wie auch als international gefragter Jazzmusiker und Solist mit Sinfonieorchestern und Kammermusikensembles tätig. Er vertonte mehrere Hörspiele für Schweizer Radio DRS und spielte über einhundert CD- und Radioaufnahmen ein. Thomas Dobler ist Gewinner des Swiss Jazz Award 2009.

< Konzertgeschichte

flyerfoto-1